Forum

Sterilisation

Moderator: Bibbel



Beitrag 23. Okt 2010, 13:13
Bibbel Benutzeravatar
Pflegelphase
Pflegelphase

Beiträge: 532
Wohnort: Mettmann
Highscores: 6
Geschlecht: weiblich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine Amerikanisch Bulldogge ( Emma)
Ein Bolonka-Zwetna (Lutzi)
Andere Tiere: 2 Hauskatzen (Freya,Ägir, Lilli)
2Main Coon-Waldkatermixe (Fenrir, Bibbel)
1Main Coon mix ( Fetzi)
Sterilisation
Weiblein Männlein
Der Tierarzt unterbindet oder entfernt die Eileiter, wodurch die Katze unfruchtbar wird. Das heißt sie kann zwar keine Jungen mehr bekommen , aber die sexuelle Aktivität bleibt erhalten und kann sogar zu nehmen, so dass Miezi auch weiterhin rollig wird. Außerdem ist bei der Sterilisation das Risiko einer Gebärmutterentzündung recht groß. Hier werden dem Kater die Samenleiter durchtrennt. Damit bleibt er auch sexuell aktiv, macht seine nächtlichen Streifzüge und setzt weiterhin seine Duftmarke. Anmerkung: Da die Sterilisation eines Katers ein sehr subtiler Eingriff ist, sollte man vorher den Tierarzt fragen, ob er dazu bereit ist.

Die Produktion der Geschlechtshormone findet weiter statt und der Geschlechtstrieb bleibt voll erhalten, lediglich eine Fortpflanzung ist nicht mehr möglich.
Deshalb ist eine Sterilisation bei Katzen nicht sinnvoll.
Bild

Zurück zu "Sexualität"



Beteilige Dich mit einer Spende
cron