Forum

Pärchen verkaufte Welpen mit falschen Impfpässen

Hier kannst Du uns Aktuelle Nachrichten einstellen

Moderatoren: Bullydogge, Bibbel



Bullydogge Benutzeravatar
Administrator (Chef)
Administrator (Chef)

Beiträge: 833
Highscores: 13
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine American-Bulldog Hündin(Emma) und eine Lutzi(Bolonka Zwetna)
Andere Tiere: 4 Katzen
Das Landeskriminalamt Steiermark ermittelt gegen ein Pärchen, das seit 2009 Welpen - vorwiegend Kampfhunde - mit gefälschten Impfpässen verkauft haben soll.

Die mutmaßlichen Betrüger hatten die Welpen in osteuropäischen Ländern günstig gekauft und anschließend über eine Internetplattform zum Preis zwischen 300 und 500 Euro - mit dem Hinweis "reinrassig, geimpft, gechipt und entwurmt" - angeboten. Die Dokumente waren allerdings gefälscht, so die Sicherheitsdirektion am Samstag. Bisher haben sich vier Geschädigte gemeldet, die Polizei sucht nun nach weiteren.

Quelle und kompletter Artikel: Heute.at

Noch ein Artikel dazu: KLICK
Bild
Copyright © Bullydogge 2012. All Rights Reserved.

Zurück zu "Nachrichten aus dem Internet"



Beteilige Dich mit einer Spende
cron