Forum

Leishmaniose

Allgemeines

Moderator: Bibbel



Beitrag 23. Okt 2010, 13:01
Bibbel Benutzeravatar
Pflegelphase
Pflegelphase

Beiträge: 532
Wohnort: Mettmann
Highscores: 6
Geschlecht: weiblich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine Amerikanisch Bulldogge ( Emma)
Ein Bolonka-Zwetna (Lutzi)
Andere Tiere: 2 Hauskatzen (Freya,Ägir, Lilli)
2Main Coon-Waldkatermixe (Fenrir, Bibbel)
1Main Coon mix ( Fetzi)
Die Leishmaniose ist eine ernst zu nehmende Infektionskrankheit, die von der Sandmücke übertragen wird. In Europa kommt dieser Erreger hauptsächlich in den Mittelmeerländern vor, man sollte sich also vor einem Urlaub mit Hund genau über Gesundheitsrisiken und Vorbeugungsmaßnahmen beim Tierarzt informieren. Ein Zecken- und Flohhalsband kann zum Beispiel die Sandmücke abschrecken. Die Leishmaniose tritt in vielen verschiedenen Variationen auf, meist bilden sich jedoch offene Wunden am ganzen Körper. Aufgrund der verschiedenen Bakterienstämme ist diese Krankheit schwierig zu behandeln und führt häufig zum Tod des Tieres.
Bild

Beitrag 22. Aug 2011, 23:06
Canis Benutzeravatar
Junghund
Junghund

Beiträge: 297
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: 1 Labrador-Retriever
Andere Tiere: 3 Hauskatzen

Columbo hat sich 2003 infiziert. Er hat jahrelang eine Therapie mit Glucantime bekommen (andere Leute kaufen sich ein Auto für das Geld). Inzwischen bekommt er Allopurinol einmal im Monat für eine Woche.

Columbo war zwischenzeitlich sehr krank. Er konnte nicht aufstehen, sondern hat nur gelegen. Meine TÄ wollte ihn schon aufgeben. Aber mein Columbo ist zäh. Bei ihm gibt es keine offenen Wunden, sondern die Knochen werden zerstört. Er hat bereits einen Zeh verloren.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Inzwischen ist er wieder fit wie ein Turnschuh.

Man sollte die Morgen- und Abenddämmerung meiden. Zu den Zeiten ist die Mücke unterwegs. Mitten in der Nacht und am Tage ist die Gefahr gering. Meine Hunde haten ein Scalibor Halsband gegen Fluginsekten und Stronghold gegen die anderen Parasiten. Die Fluginsekten im Süden können auch Herzwürmer übertragen.

Ganz wichtig ist noch, dass die Leishmaniose nicht direkt von einem Kranken auf einen Gesunden übertragen werden kann. Es muss der Umweg über die Mücke gemacht werden ... Ähnlich wie bei der Malaria.

Columbo lebt seit 8 Jahren mit der Krankheit, weil er schnell behandelt wurde.
Viele Grüße sendet
Alexander mit
Amigo (Labrador-Retriever)
Lux, Lenis und Omaly (Kätzchen)

Beitrag 23. Aug 2011, 11:11
Bibbel Benutzeravatar
Pflegelphase
Pflegelphase

Beiträge: 532
Wohnort: Mettmann
Highscores: 6
Geschlecht: weiblich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine Amerikanisch Bulldogge ( Emma)
Ein Bolonka-Zwetna (Lutzi)
Andere Tiere: 2 Hauskatzen (Freya,Ägir, Lilli)
2Main Coon-Waldkatermixe (Fenrir, Bibbel)
1Main Coon mix ( Fetzi)
:shock:
Einen Zeh verloren? Der arme Kerl.
Da kann man echt nur froh sein das es wieder besser geworden ist.
Blöde Krankheiten. :|
Bild

Beitrag 23. Aug 2011, 13:53
Canis Benutzeravatar
Junghund
Junghund

Beiträge: 297
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: 1 Labrador-Retriever
Andere Tiere: 3 Hauskatzen

Jetzt kommen durch den Zeh auch Spätfolgen. Er hat jahrelang einen komischen Gang und nun merkt man es seiner Schulter an. Er hat schon degenerative Veränderungen. Aber er hat noch keine Schmerzen.
Viele Grüße sendet
Alexander mit
Amigo (Labrador-Retriever)
Lux, Lenis und Omaly (Kätzchen)

Beitrag 23. Aug 2011, 16:11
Bibbel Benutzeravatar
Pflegelphase
Pflegelphase

Beiträge: 532
Wohnort: Mettmann
Highscores: 6
Geschlecht: weiblich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine Amerikanisch Bulldogge ( Emma)
Ein Bolonka-Zwetna (Lutzi)
Andere Tiere: 2 Hauskatzen (Freya,Ägir, Lilli)
2Main Coon-Waldkatermixe (Fenrir, Bibbel)
1Main Coon mix ( Fetzi)
Oh je der arme Kerl, das ist ja schlimm. Also ist es abzusehen das er durch die Krankheit schmerzen haben wird.
Bild

Beitrag 23. Aug 2011, 21:06
Canis Benutzeravatar
Junghund
Junghund

Beiträge: 297
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: 1 Labrador-Retriever
Andere Tiere: 3 Hauskatzen

Ja, dann bekommt er jeden Tag zu seinen Allopurinol noch Schmerztabletten. Die sollen aber sehr gut wirken.
Viele Grüße sendet
Alexander mit
Amigo (Labrador-Retriever)
Lux, Lenis und Omaly (Kätzchen)

Beitrag 23. Aug 2011, 22:55
Bibbel Benutzeravatar
Pflegelphase
Pflegelphase

Beiträge: 532
Wohnort: Mettmann
Highscores: 6
Geschlecht: weiblich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine Amerikanisch Bulldogge ( Emma)
Ein Bolonka-Zwetna (Lutzi)
Andere Tiere: 2 Hauskatzen (Freya,Ägir, Lilli)
2Main Coon-Waldkatermixe (Fenrir, Bibbel)
1Main Coon mix ( Fetzi)
Das hoffe ich der arme Kerl.
Sowas hat keiner verdient.
Aber leider kann man sich das ja nicht aussuchen.
Bild

Beitrag 24. Aug 2011, 20:24
Canis Benutzeravatar
Junghund
Junghund

Beiträge: 297
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: 1 Labrador-Retriever
Andere Tiere: 3 Hauskatzen

Stimmt mit dem aussuchen. Andere Hunde werden in Spanien uralt und haben nichts und andere wieder fangen sich was ein.
Viele Grüße sendet
Alexander mit
Amigo (Labrador-Retriever)
Lux, Lenis und Omaly (Kätzchen)

Beitrag 24. Aug 2011, 21:14
Bullydogge Benutzeravatar
Administrator (Chef)
Administrator (Chef)

Beiträge: 833
Highscores: 13
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: Eine American-Bulldog Hündin(Emma) und eine Lutzi(Bolonka Zwetna)
Andere Tiere: 4 Katzen
Canis hat geschrieben:
Ja, dann bekommt er jeden Tag zu seinen Allopurinol noch Schmerztabletten. Die sollen aber sehr gut wirken.

Müssen Schmerzmittel denn unbedingt sein? Weil der Schmerz hat im Grunde genommen einen Sinn.
Kann man dem nicht irgendwie gegen arbeiten,mit verstärktem Muskeltraining,pflanzlichen Mitteln etc.?
Bild
Copyright © Bullydogge 2012. All Rights Reserved.

Beitrag 24. Aug 2011, 23:10
Canis Benutzeravatar
Junghund
Junghund

Beiträge: 297
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Anzahl und Rasse Deiner Hunde: 1 Labrador-Retriever
Andere Tiere: 3 Hauskatzen

Bei degenerativen Veränderungen könnte man höchsten operieren .
Du musst dir da wie eine Raspel vorstellen. Statt glatter Gelenkflächen hast du so eine Raspel. Da kann man nichts machen. Eine Op kostet dann viele tausend Euro und die habe ich einfach nicht.
(Die Leishmaniose Behandlung hat rund 30.000 Euro gekostet)
Viele Grüße sendet
Alexander mit
Amigo (Labrador-Retriever)
Lux, Lenis und Omaly (Kätzchen)


Zurück zu "Ratgeber Hund und Katze"



Beteilige Dich mit einer Spende
cron